TVA Handball

Alice

Alsfeld gewinnt zu Hause gegen Flieden

TV Alsfeld – TV Flieden   31:30 (17:15)                                                       

Am vergangenen Samstag ging nun auch für den TV Alsfeld die Spielrunde in der Landesliga Nord zu Ende.

Nach einer schwachen Vorrunde und einem damit verbundenen Abstiegsrang, hat die Mannschaft um Spielertrainer Michael Stock in der Rückserie eindrucksvoll noch die Kurve gepackt und sich souverän im Mittelfeld der Tabelle platziert.

Als letzte Begegnung stand die Partie aus der ersten Halbserie (kurzfristiger Wegfall der Heimspielstäte in der GSH) gegen Sportkreisnachbaran aus Flieden noch an. Flieden hat bereits die Koffer gepackt um nach nur einem Jahr Landesliga wieder in der Bezirksoberliga aufzuschlagen.

So gestaltete sich auch die Auseinandersetzung vor ca. 100 Zuschauern in der Ostergrundhalle zu Treysa. Bei sommerlichen Temperaturen ging es über die gesamte Spielzeit hin und her, wobei der TVA meist leicht in Führung lag.

Zweifelsfrei wollten die Gäste aus dem „Königreich“ das Spiel nicht verlieren. Mit viel Engagement versuchten sie mir ihren beschränkten Mitteln den Alsfeldern Paroli zu bieten. Dies gelang meistens recht gut, allerdings hatte man nie das Gefühl, dass für die Heimmannschaft etwas schief gehen könnte.

So schleppte sich das Derby bis zur Halbzeit und dann auch bis zum Ende hin. Dem nicht gerade guten Niveau passten sich die beiden jungen Schiedsrichter nahtlos. Im Fußball würde man sagen: Sommer Fussball.

Auf Alsfelder Seite hatten Jan-Uwe Berz und Mike Decher (Großenlüder-Hainzell)  zum letzten Male die Handballschuhe für den TVA geschnürt. Als Abgang hinzu kommt noch der verhinderte Torwart Malte Nelling (Ost-Mosheim).

Inwieweit sich noch weitere Änderungen hinsichtlich Ab- bzw. Zugänge ergeben werden, dürfte die nun vor den Akteuren und Verantwortlichen liegende Pause bringen. In festen Tüchern ist bereits der Trainerposten. Der am Samstag bereits anwesende Janos Zinn, wird im Verbund mit Michael Stock die Geschicke ab der neuen Spielzeit übernehmen und sicherlich bald den Kader der ersten Mannschaft zur Vorbereitung einbestellen.

Abschied nehmen musste der TV Alsfeld auch von Ausweichheimstätte in Treysa, wo sich ein rührend kümmernder Hausmeister Michael Pohl ein weiteres Jahr hätte durchaus vorstellen können. Dies wäre allerdings für die Vogelsberger wahrscheinlich der finanzielle Kollaps gewesen und so freut man sich bereits heute am 17.09.16, gegen den Aufsteiger aus Kassel – Wehleiden, sie gewannen die Relegationsspiele gegen Ost-Mosheim, endlich wieder ein Heimspiel in der Großsporthalle zu Alsfeld bestreiten zu können.

Der größte Dank gilt jedoch den Sponsoren, Unterstützern und Spendern, die trotz der teilweise widrigster Umstände dem Förderverein in Verbindung mit dem TVA über die Saison hin die Treue gehalten haben.

Darauf gilt es aufzubauen, um auch in der kommenden Spielzeit ein schlagkräftiges Team auf die Platte zu bringen.

Mit Kaltgetränken und Mettbrötchen klang der Samstag dann in Treysa in entspannter Atmosphäre aus.

 

 

 

TV Alsfeld:

Tor: Mike Decher, Artur Kelbert.

Feld: Martin Harbusch (1), Dominik Koch (3), Jan Uwe Berz (6/3), Jakob Räther (4), Sebastian Peppler (4), Predrag Cosic n.E., Daniel Czaja (6), Christoph Vogelbacher (3), Marc Imberger, Jochen Stradal (3), Tomislav Zidar (1), Michael Stock n.E...

Betreuer: Pierre Krapp, Uwe Dillmann und Frank Böcher.

TV Flieden:

Tor: Tom Czypulowski, Elmar Müller.

Feld: Norbert Takacz (4/1), André Hohmann (1), Florian Kramer, Marcel Bergman (1), Christian Gitter (1), Philipp Seipel (1/1), Balasc Takacz (6), Christian Häußel (4), Jannik Bachus (10/2), Lars Bayer n.E., Fabian Friedrich (2).

Schiedsrichter: Kühn und Mohr vom TSV Kirchhain

Zuschauer: 100

partyrent

Autopark Subaru Lang

Krause

mueck 2

licher

boe com

boe com

boe com

boe com

boe com