TVA Handball

Alice

Wird Hünfeld zum Stolperstein für den TV Alsfeld?

Hünfelder SV – TV Alsfeld, Sa. 30.04.16, 18.30 Uhr          

Im Vorspiel kurz vor Weihnachten, gelang dem TV Alsfeld gegen den Nachbarn aus Hünfeld der zweite Saisonsieg. Damit hatte man sich auf insgesamt „dürftige“ fünf Zähler hochgearbeitet, befand sich aber trotzdem in arger Abstiegsnot.

Mittlerweile ist die Truppe von Spielertrainer Michael Stock seit acht Spielen in der Rückrunde ungeschlagen und hatte von möglichen sechzehn, starke vierzehn Zähler gesammelt.

Am kommenden Samstag/Sonntag, beendet die Landesliga Nord ihr Spielserie 2015/16. Für die Alsfelder ist diese Runde jedoch noch nicht vorbei, denn neben dem anstehenden „Derby“ in Hünfeld stehen die beiden Nachholheimspiele gegen Flieden und Dittershausen noch an.

Der Meister (Vellmar) und die Absteiger (Landwehrhagen und Flieden) stehen schon längere Zeit fest, trotzdem will der TVA, in eigener Sache, weiterhin am Ausbau seiner starken Rückrunde basteln.

Am Samstag trifft man auf einen alten Bekannten aus dem Bezirk Fulda. Mit den Gastgebern aus Osthessen hat man sich bislang immer enge Spiele geliefert, sodass der Ausgang auch diesmal wohl völlig offen erscheint. Der HSV kann mit einem Sieg sein Punktekonto noch positiv gestalten und dürfte ein nur schwer zu knackender Gegner sein. Am vergangenen Wochenende gelang Hünfeld ein hauchdünner Erfolg beim Gastspiel in Großenlüder (36:37). Alsfeld hingegen hatte große Mühe im Heimspiel gegen Harleshausen-Kassel gerade noch zu einem Unentschieden zu kommen.

Da sich die Vogelsberger aber drei weitere ungeschlagene Spiele auf die „Fahne“ geschrieben haben, dürfte es zu einem recht interessanten “Match“ kommen.

Ein Wiedersehen gibt es mit Lukas Rehberg, der zwei Jahre das Trikot der Alsfelder getragen hat. Neben ihm und seinem Bruder Felix dürfte das Hauptaugenmerk auf Alexander Unglaube gerichtet werden. Aber auch die übrigen Akteure sind durchaus in der Lage den Ball zu bewegen. Hinzu kommt, dass sie mit Christian Krätzig und Samuel Masché recht starke „Keeper“ zwischen den Pfosten stehen haben.

Sollte sich Alsfeld auf seine Stärken konzentrieren und vielleicht die Form aus dem Spiel in Bad-Hersfeld auf die Platte bringen, ist auch ein Sieg durchaus denkbar.

Danach steht am 07.05.16 das Spiel gegen den Absteiger aus Flieden noch an. Ob die weitere Nachholbegegnung gegen Dittershausen gespielt wird steht im Moment nicht fest.

 

Das Aufgebot des TV Alsfeld:

Tor: Malte Nelling, Mike Decher, Artur Kelbert;

 Feld: Dominik Koch, Jan-Uwe Berz , Marc Imberger, Michael Stock, Sebastian Peppler, Jakob Räther, Christoph Vogelbacher, Martin Harbusch und  Predrag Cosic.

Betreuer: Uwe Dillmann, Frank Böcher; 

partyrent

Autopark Subaru Lang

Krause

mueck 2

licher

boe com

boe com

boe com

boe com

boe com