TVA Handball

Alice

TV Alsfeld erfolgreich aus Flieden zurück

TV Flieden – TV Alsfeld                                                            20:23 (8:9)

Wieder einmal musste kurzfristig auf Seiten des TV Alsfeld umdisponiert werden. Spielertrainer Michael Stock hatte sich eine starke Erkältung eingefangen und konnte nicht eingesetzt werden. Er stellte sich trotzdem zur Verfügung und betreute die Mannschaft von der Bank aus. Auf die Schnelle wurde der Trainer der Alsfelder Damenmannschaft, Pierre Krapp, gebeten sich bereit zu halten. Er meisterte seine Aufgabe in der Abwehr ausgezeichnet.

 

Im Vorfeld gab es dann doch noch einen erfreulich Nachricht, als bekannt wurde, dass ab sofort Tomislav Zidar für die Alsfelder wieder die Schuhe schnürt.

Sich der schwierigen Aufgabe bewusst, ging die Truppe mit einer ganz anderen Einstellung als gegen Korbach, am Samstagabend in die Richtungsweisende Begegnung gegen den Aufsteiger aus Flieden an. Hoch konzentriert in der Abwehr arbeitend 3:3. (13.) war man aber noch nicht in der Lage sich abzusetzen. Dies gelang dann, als Tomislav Zidar eingewechselt wurde und das Spiel wesentlich Ideenreicher und schneller wurde. Sicher klappte noch nicht alles wie gewünscht, aber die Ansätze waren einfach vielversprechend. Nach einer drei Tore Führung (4:7) kamen die technisch unterlegen Gastgeber durch diverse Zeitstrafen der Alsfelder wieder heran, sodass es nur mit einer knappen 8:9 Führung in die Pause ging. Der Abnutzungskampf sollte sich weiter fortsetzen.

Bereits in der ersten Hälfte zeigte sich Torwart Mike Decker von seiner besten Seite, als neben zwei gehaltenden 7 Meter noch durch einige gute Paraden auffiel. Aber auch Malte Nelling war voll auf der Höhe und entschärfte ebenfalls zwei 7 Meter.

Zu Beginn zweiten Halbzeit ging der TVA erneut mit zwei Toren in Front, wurde dann aber wieder ausgebremst als Jakob Räther von den Schiedsrichtern völlig überzogen rot bekam. Nicht nur diese Entscheidung wurde auf der Bank der Alsfelder mit Kopfschütteln registriert.

Flieden kam erneut heran und führte danach sogar einmal kurzzeitig. Über 13:13 und 16:16 (40.+48) gelang es den Gästen, angeführt vom starken Daniel Czaja und Tommy Zidar, sich nach 55. Minuten auf 18:20 abzusetzen. Weiterhin hatte Mike Decher mit guten Paraden seinen Anteil daran. Als es in der 59. Minute zum 20:23 einschlug, war die Freude auf Seiten der Vogelsberger groß, denn man hatte endlich den ersten Auswärtssieg in der Saison eingefahren und einen ebenfalls um den Klassenerhalt kämpfenden Gegner auf Distanz gehalten.

Nun will man am kommenden Sonntag, nicht Samstag, um 18.30 Uhr gegen Hofgeismar-Grebenstein nachlegen, um danach zum Tabellenletzten nach Staufenberg-Landwehrhagen zu reißen.

TV Alsfeld:

Tor: Mike Decher, Malte Nelling, Artur Kelbert.

Feld: Martin Harbusch (1), Krapp Pierre, Dominik Koch (1), Jan Uwe Berz (5/3), Jakob Räther, Sebastian Peppler (1), Predrag Cosic, Daniel Czaja (8), Christoph Vogelbacher (3), Jonas Dickel, Torben Dietz und Tomislav Zidar (4).

Betreuer: Michael Stock und Frank Böcher

TV Flieden:                                                                                   

Tor: Tom Czypulowski, Elmar Müller.

Feld: Norbert Takacz (4/3), Balascz Takacz (3), Andre Hohmann (1), Marcel Bergmann, Christian Gitter, Philipp Seipel (4/2), Jannik Reichenauer (1), Christoph Häußel, Konstantin König, Jannik Bachus (7/2), Ralf Gärtner und Florian Kramer.

Trainer: Joachim Bug

Schiedsrichter: Lebherz und Moster aus Seligenstadt bzw. Heusenstamm.

partyrent

Autopark Subaru Lang

Krause

mueck 2

licher

boe com

boe com

boe com

boe com

boe com