TVA Handball

Alice

Alsfeld konnte Ausfälle kompensieren

MSG Hainzell/Großenlüder – TV Alsfeld Endstand 27:28 (11:14)

Eine Woche vor dem Start in die neue Landesligarunde stand für die erste Mannschaft des heimischen Turnvereins die erste Bewährungsprobe auf dem Plan. Zum Pokalspiel ging die Reise nach Großenlüder gegen die neu formierte Mannschaft der MSG Hainzell/Großenlüder. Aufgrund privater und beruflicher Gründe musste Trainer Pavel auf Philipp Amrhein, Jochen Stradal und Benjamin Thoma verzichten. Zum Abschlusstraining am Freitag melden sich dann noch Christian Decher und Lukas Rehberg verletzt ab, sodass die Reise nach Großenlüder mit einem kleinen Kader angetreten wurde. Letzter konnte schließlich angeschlagen doch mitwirken. Am Ende siegten die Gäste aus Alsfeld mit 27:28 Toren und ziehen in die nächste Runde des Wettbewerbes ein.

In den ersten Minuten der Partie waren es dann auch die Rückraumspieler Lukas Rehberg, Daniel Czaja und Michael Stock, die die ersten Treffer erzielten. Bis Mitte der ersten Hälfte bauten die Gäste die Führung bis auf 4 Tore aus. Doch nun fanden die Gastgeber besser in die Partie und gestalteten diese ausgeglichen. In der Schlussphase der ersten Hälfte konnten die Rückraumschützen des TV Alsfeld nicht mehr den notwendigen Druck auf die gegnerische Deckung entwickeln, um die Abwehr zu Fehlern zu zwingen. Somit fehlten auch die Freiräume für gute Tormöglichkeiten. Mit einer Führung von 3 Toren beim Stand von 11:14 pfiffen die beiden Unparteiischen zur Halbzeit.

Nach dem Seitenwechsel zogen die Gäste das Tempo an und bauten die Führung auf 5 Tore beim Stand von 12:17 aus. Doch nun kam ein Bruch ins Spiel der Gäste und in der 41. Spielminute glichen die Männer des neuen MSG Trainer Janos Zinn erstmals aus. Liviu Pavel reagierte und wechselte. Zuerst brachte er Artur Kelbert für Mike Decher im Tor und in der 51. Minute zog er sich selbst das Trikot über und griff ins Spiel ein. Dies gab vor allem in der Abwehr Stabilität. In der 58. Spielminute konnte Mike Decher einen Wurf parieren und die Gäste konnten den Rückstand beim Stand von 27:28 nicht ausgleichen. In der hektischen Schlussphase gelang keinem Team mehr ein Treffer und beim Stand von 27:28 für den TV Alsfeld beendeten die beiden Schiedsrichter aus Flieden die Partei.

In der kommenden Woche kommt es gleich zu einem Kracher in der Alsfelder Großsporthalle. Mit der zweiten Mannschaft der MT Melsungen gastiert ein Favorit für den Aufstieg in Alsfeld. Anpfiff ist am Samstag um 19.30 Uhr.

TV Alsfeld: Mike Decher (Tor), Artur Kelber (Tor), Lukas Rehberg (5), Constantin Döring, Kai-Uwe Schulz (1), Dominik Koch (1), Michael Stock (9), Tomislav Zidar (4/3), Frank Böcher, Daniel Czaja (4), Christoph Vogelbacher (2), Christian Waniek (2), Liviu Pavel

Trainer: Liviu Pavel

Betreuer: Oliver Hahn

MSG Hainzell/Großenlüder: Maximilian Happel, Johannes Schmidt, Stefan Heyl (3), Gerhard Lutz (2), Erik Schordin (2), Lukas Dimmerling (12), Benedikt Dimmerling (6), Dominic di Meglio, Johannes Münker, Lukas Münker, Simon Münker, Rene Haber, Christian Krisell, Michael Blinzler (2)

Trainer und Betreuer: C. Dimmerling, J. Zinn

Schiedsrichter: Hans Peter Trambacz, Andreas Haas (TV Flieden)

partyrent

Autopark Subaru Lang

Krause

mueck 2

licher

boe com

boe com

boe com

boe com

boe com