TVA Handball

Alice

Wichtiger Heimsieg für den TV Alsfeld

TV Alsfeld - SVH Kassel 24:22  (12:13)

Nach der herben Niederlage gegen die HSG Zwehren/Kassel machte am vergangenen Wochenende die Mannschaft des SVH Kassel ihre Aufwartung in der Alsfelder Großsporthalle. In den letzten Partien war etwas Sand ins Getriebe der Mannschaft von Philipp Kaufmann geraten. So dürfte er froh gewesen sein, dass Philipp Amrhein nach vierwöchiger Verletzungspause für die Partie gegen den Tabellendritten wieder zur Verfügung stand. Am Ende konnte sich sein Team für die Hinspiel Niederlage revanchieren und sich über einen knappen aber verdienten 24:22 Sieg freuen.

 

Die Partie begann ausgeglichen und auch über die gesamten 60 Minuten konnte sich keine Mannschaft mit mehr als drei Toren absetzen. In der 17. Minute waren es erstmals die Gastgeber, die sich einen Vorsprung von 9:7 Toren erarbeiten konnten. Aber statt die Vorteile im Spiel zu nutzen, verflachte das Angriffsspiel der Männer um Kapitän Kai Uwe Schulz mehr und mehr. So gelang es den Gästen den Rückstand in eine eigene 3-Tore Führung zu drehen. In dieser Phase gelang den Hausherren in 11 Spielminuten nur ein Treffer. Beim Stand von 12:13 beendeten die beiden  guten Schiedsrichter aus dem südhessichen Griesheim die erste Hälfte und Trainer Kaufmann wird in seiner Pausenansprache den Schwerpunkt auf die Angriffsleistung seine Mannschaft gelegt haben.

Seine Worte dürften seine Spieler erreicht haben, denn die ersten Minuten der zweiten Hälfte gehörten den Gastgebern. Den Rückstand konnte das Team gleich zu Beginn der zweiten Hälfte trotz eigener Unterzahl ausgleichen und bis zur 36. eine erneute Führung herausspielen. Doch wie schon in der ersten Hälfte konnten sich die Männer des TVA nicht absetzten und den rund 400 Zuschauer stand eine spannenden Schlußphase bevor. Hier schien in der 52. Minute die Vorentscheidung für die Gäste gefallen zu sein, denn zu diesem Zeitpunkt lagen sie mit 19:21 Toren in Front. Doch die folgenden Minuten gehörten dann Jochen Stradal. Er übernahm dreimal die Verantwortung und brachte seine Mannschaft zurück in die Partie. In einer dramatischen Schlußphase war es dann Christian Waniek, der 10 Sekunden vor der Schlußsirene zum entscheidenden 24:22 traf. 

Der TV Alsfeld siegte verdient aufgrund einer starken kämpferischen und geschlossenen Mannschaftsleistung. Auf dieser Leistung kann die Mannschaft in den kommenden Spielen aufbauen. Zeit zur Erholung sollte bleiben, denn für die Alsfelder Männer geht es erst am 7.4. mit der Partie bei Tabellenvorletzten aus HSG Fuldatal weiter.

{JOOMSIS}2391{/JOOMSIS}

SVH Kassel: Martin Herwig, Igor Schuldes (3), Pascal Zügler, Mahmut Öztop (2), Johann Röhrscheid (1), Valentin Röhrscheid (3), Markus Mechanski, Nico Middeke, Milan Cermak (5/2), Kevin Schleider Maximilian Görges (2), Florian Hess (6)

Trainer und Betreuer: Reinhold Müller, Hazim Prezic, Christina Bock

Schiedsricher: Uwe Freund/ Uwe Rinschen (TUS Griesheim)

partyrent

Autopark Subaru Lang

Krause

mueck 2

licher

boe com

boe com

boe com

boe com

boe com