TVA Handball

Alice

TV Alsfeld gewinnt das Auftaktspiel gegen Hünfeld SV II mit 28:26

TV Alsfeld gewinnt das Auftaktspiel gegen Hünfeld SV II mit 28:26

Erik Böcher schwer verletzt

 

Das Auftaktspiel der Handball Bezirksoberliga zwischen dem TV Alsfeld und Hünfelder SV II war wie erwartet der intensive, aber fair geführte Schlagabtausch zweier Mannschaften auf Augenhöhe. Die Alsfelder Mannschaft überzeugte durch ihre Abwehrarbeit und Schnelligkeit bei den daraus resultierenden Ballgewinnen. Beim Hünfelder SV überragte ihr Starspieler Lars Matthiessen mit seiner körperlichen Präsenz und Erfahrung. Er erzielte zehn Tore für seine Mannschaft. Auf Alsfelder Seite waren in der ernsten Halbzeit vor allem Marek Baraniak von rechts Außen und Jacob Räther vom Siebenmeter Punkt erfolgreich. Die Alsfelder Rückraumspieler kamen auf Grund der ebenfalls überzeugenden Abwehrarbeit der Hünfelder nicht wie gewohnt zum Zuge.

In der 15. Minute stellte Spielertrainer Janos Zinn nach einer Auszeit deshalb im Angriff um. Nun war es immer wieder Eric Böcher, der mit seiner Schnelligkeit in die Lücken des Hünfelder Abwehrverbund stieß und so auf fünf Treffer kam.

Mit 13:11 ging man dann in die Pause. Auch nach der Pause gelang es den Alsfeldern nicht, sich auf mehr als zwei Tore abzusetzen. In der 38 Minute erzielte Lars Matthiessen den Ausgleich zum 15:15 und kurz darauf zum 16:16. Es gelang Alsfeld zwar durch Tore von Böcher, Welk und Baraniak wieder in Führung zu gehen, Hünfeld blieb aber dran.

Dann kam die 44. Minute! Beim Stand von 19:18 parierte der gute Hünfelder Torhüter einen Alsfelder Wurf und Hünfeld war angefeuert durch die mitgereisten Fans auf dem Weg zum erneuten Ausgleich. Dabei kam es zu der verhängnisvollen Situation zwischen Eric Böcher und Lars Matthiessen. Beim Abwehrversuch verletzte sich Eric Böcher unglücklich so schwer an der Schulter, dass das Spiel unterbrochen und der Krankenwagen gerufen werden musste. Ansprechbar aber unter großen Schmerzen wurde Eric Böcher unter dem Applaus aller Spieler und Zuschauer direkt vom Spielfeld ins Krankenhaus transportiert. Es muss ausdrücklich erwähnt werden, dass dem Hünfelder Spieler an der Verletzung keine Schuld zukam.

Das restliche Spielgeschehen trat nach diesem Ereignis zwar in den Hintergrund, aber es ging danach ein Ruck durch die Mannschaft des TVAs. Man merkte, dass sie nicht nach dem schlimmen Ausscheiden ihres Mitspielers noch das Spiel aus der Hand geben wollten. Aber auch die Hünfelder gaben sich bis zum 28:26 durch Spielertrainer Janos Zinn in der 59. Minute nicht geschlagen.

Den so hart erkämpften Erfolg widmete die Mannschaft des TV Alsfeld ihrem verletzten Spieler Eric Böcher, der so viel Anteil an diesem Auftaktsieg hatte.

 

partyrent

Autopark Subaru Lang

Krause

mueck 2

licher

boe com

boe com

boe com

boe com

boe com