Alice

TV Alsfeld Jugendhandballer on Tour

Hauptsache der Ball ist rund

(S. H.) Mit Beginn der Osterferien ging die männliche C-Jungend des TV Alsfeld auf Abschlussfahrt. Nachdem man die ein oder andere Alternative diskutiert hatte, entschied sich die Mannschaft in diesem Jahr  ihrem geliebten schwarz-roten Kempaball einmal untreu zu werden und sah sich an, was die Stars der Basketballbundesliga mit dem größeren orangenen Leder so alles zaubern können. .

 

Mit dem Bus des Sponsors Subaro Lang aus Zell und einer zusätzlichen „Familienkutsche“ fuhren die C-Jugendlichen mit ihren Trainern zum Heimspiel der Giessen 46ers gegen die MHP Riesen Ludwigsburg.

Die jungen Sportler sahen ein spannendes Spiel, welches leider zum Schluss mit 93:98 Punkten an die Gastmannschaft ging.

Etwas irritiert war man anfangs, dass alle Sitzplatzinhaber stehend das Spiel beobachteten, bis  man heraus hatte, dass es in der Gießener Osthalle Sitte ist, nach jeder Spielunterbrechung bis zum ersten Korb der Giessen 46er die Mannschaft stehend zu unterstützen. Immer wieder diskutierten die Alsfelder Spieler auch die  Unterschiede der Hand- und Basketballregeln. Vor allem die Fouls, die von den drei Schiedsrichtern gegeben wurden, brachten hin und wieder ein Schmunzeln in die Gesichter. Da muss man doch auf dem Handballfeld einiges mehr einstecken können.

Altersgerecht musste natürlich auf der Heimfahrt noch bei einem Burgeranbieter ein Stopp eingelegt werden, um die Reste der Mannschaftskasse sinnvoll anzulegen. An dieser Stelle bedankt sich die Mannschaft ganz herzlich bei ihren Eltern und dem Förderverein für die Unterstützung, die es erst möglich macht, die Mannschaftskasse zu füllen, so dass auch in diesem Jahr wieder eine Abschlussfahrt möglich war.

Erfreulicherweise blieb auch keiner der Spieler in der für die Altersklasse angeblich „gerade noch zugelassenen“ Rutsche stecken, so dass nach den Ferien die überschüssigen Kalorien wieder abtrainiert werden können.

 

partyrent

Krause

Autopark Subaru Lang

kkh

mueck 2

licher