Alice

wA: Trotz Niederlage achtbar aus der Affäre gezogen

Weibl. Jugend A Bezirksliga (Sa, den 25.01.20 - 17:30 Uhr, Großsporthalle in Alsfeld)

TV Alsfeld - SV Reichensachsen 22:31 (7:18)

(K.N.) Wie erwartet kam es am Samstag zum schweren Heimspiel gegen den Tabellenführer aus Reichensachsen.

Bis zur 7. Minute musste man auf das erste Tor des TV Alsfeld warten, da hatten die Gäste bereits vier Mal eingenetzt. Das schnelle, schnörkellose Spiel der Tabellenführerinnen stellte die Gastgeberinnen, besonders zu Beginn der Partie, doch vor erhebliche Probleme.

Außerdem scheiterte man viel zu oft an der starken Torfrau des SV Reichensachsen. Erst nach und nach gelang es dem TV Alsfeld sich in der Abwehr besser auf die Spielweise des SV einzustellen. Aber im Angriff haperte es immer wieder an der Abschlussstärke bzw. an den klasse Paraden der gegnerischen Torfrau. So konnten sich in der ersten HZ mit Magdalena Reiß und Juliane Schüßler auch nur zwei Alsfelder Spielerinnen in die Torschützenliste eintragen und man musste mit dem deutlichen 7:18 in die Kabine gehen.

Deutlich verbessert kamen die Vogelsbergerinnen aus der Halbzeit. Durch die umgestellte Abwehr verbunden mit einer Manndeckung gegen die starke Aufbauspielerin der Gäste, bekamen die jungen TV A Mädels nun besseren Zugriff auf das Spiel. Da man auch im Angriff konzentrierter zu Werke ging, gelang es bis zur Mitte der zweiten Halbzeit den 11-Tore Rückstand etwas kleiner werden zu lassen (14:23). Und da man dem SV in den letzten 10 Minuten nur noch 2 Tore erlaubte, konnten die Vogelsbergerinnen die zweite Halbzeit sogar rechnerisch für sich entscheiden (15:13) was natürlich am verdienten Sieg des SV Reichensachsen nichts mehr ändern konnte. Trainertochter Juliane Schüßler wusste mit insgesamt 8 Treffern und auch einer guten Abwehrleistung zu gefallen. Aber auch dem restlichen Team von Coach Oliver Schüßler ist ein großes Lob zu zollen, da sich die junge Mannschaft zu keiner Zeit aufgab und immer um die besagte Ergebniskosmetik bemüht war. Hätte man von der 7-Meter-Linie (nur 1 Treffer bei 5 Versuchen) noch etwas mehr Sicherheit gehabt, wäre das Ergebnis aus Alsfelder Sicht sogar noch etwas freundlicher ausgefallen.

Am Sa. den 29.02.2020 um 13:30 Uhr geht es dann für den TV Alsfeld im letzten Saisonspiel in eigener Halle gegen die HSG Landeck-Hauneck sehr wahrscheinlich um die Vize-Meisterschaft.

TV Alsfeld: Tor: Anne Schraub

Feld: Nele Neudert (3), Juliane Schüßler (8/1), Lena Hartmann, Magdalena Reiß (8), Franca Wasem (1), Johanna Schüßler (2), Paulina Eifert, Louise Lanz.

Trainer: Oliver Schüßler, Betreuerin: Andrea Reiß

Text: Klaus Neudert

partyrent

Autopark Subaru Lang

Krause

kkh

mueck 2

licher

boe com

boe com

boe com

boe com

boe com

boe com

boe com