TVA Handball

Alice

wJB - TLV Eichenzell – TV Alsfeld (0:15) 3:28

Handball weibliche Jugend B vom 15.1.12


TLV Eichenzell – TV Alsfeld (0:15) 3:28


Mit einem zu keiner Zeit gefährdeten 28:3 Auswärtssieg gegen den Tabellenvorletzten TLV Eichenzell startete die weibliche B-Jugend erfolgreich in die Rückrunde. Obwohl die Mannschaft nach 3 wöchiger Spielpause erst seit einer Woche wieder im Training ist, schien sie in dieser Zeit aber auch gar nichts verlernt zu haben. Mit einer teilweise lehrbuchreifen Abwehrleistung ließen die Mädchen in der ersten Halbzeit nichts anbrennen. Sowohl der offensive 3:2:1 wie auch der 6:0 Deckungsverband wurde nahezu in Perfektion gespielt. Natürlich fehlten Eichenzell auch teilweise die spielerischen Mittel, um gegen das Alsfelder Abwehrbollwerk etwas ausrichten zu können. Dennoch, die Laufwege stimmten, die Ball- und Laufwege der Gastgeberinnen wurden gut zugestellt.


Sabrina Pfeil eröffnete mit dem ersten Tor im neuen Jahr per Tempogegenstoß den Alsfelder Torreigen. Mit dem auch im Angriff gezeigten guten Laufspiel waren es dann Tabea Hedrich und Aleyna Erkoc, die aus dem Rückraum etliche Male einnetzten. Immer wieder lösten die Alsfelder Mädchen auf einen 4:2 Angriff auf und die Kreisspielerinnen sperrten ihren Mitspielerinnen schön die Räume frei. Den freien Raum nutzten Patricia Seiwert und Laura Külper von den Außenpositionen und kamen so zu schönen Treffern.
Egal welche Formation Trainer Uwe Ratz auf dem Spielfeld auch aufbot, das Zusammenspiel klappte hervorragend.


In der Halbzeit fand der Alsfelder Coach nur lobende Worte für sein Team.


Anfangs der zweiten Halbzeit kam dann endlich der TLV Eichenzell zu seinem ersehnten Treffer. Luisa Girardi konnte einen Siebenmeter parieren, gegen den Nachwurf war sie jedoch machtlos. Alsfeld ließ dennoch nicht nach und packte wieder 4 Tore in Folge auf das Torkonto drauf. Nach dem 19:2 (32.) zeigte Genevieve Rehberg am Kreis ihre Qualitäten. Immer wieder wurde sie vom Rückraum aus am Kreis gesucht und gefunden. Insbesondere die teilweise „blinden“ Anspiele von Aleyna Erkoc waren sehenswert, die „Genet“ eiskalt verwandelte.


In der Schlussphase zeigte auch Laura Kozubek ihre Rückraumqualitäten. Mit zwei Krachern in Folge trug auch sie sich in die Torschützenliste ein.
Letztendlich war der der hohe Erfolg auch spielerisch gerechtfertigt. Dennoch darf und wird das Alsfelder Team den Sieg nicht überbewerten, die Art und Weise jedoch, macht Spaß auf höhere Aufgaben.
Für Alsfeld spielten:


Luisa Girardi (Tor), Vivien König, Laura Kozubek (3), Patricia Seiwert (1), Genevieve Rehberg (4), Sabrina Pfeil (4), Aleyna Erkoc (8/3), Tabea Hedrich (6), Nicole Ruppel (1/1), Laura Külper (2), Trainer: Uwe Ratz

partyrent

Autopark Subaru Lang

Krause

mueck 2

licher

boe com

boe com

boe com

boe com

boe com