Alice

Männliche A-Jugend schlägt OMO mit 35:33

Nach sage und schreibe fünf Wochen Pause erwartete die männliche A-Jugend des TVA zu ungewohnter Anwurfzeit sonntags um 12:30 Uhr die Jungs von der JSG Ost-Mosheim/Malsfeld. Beide Teams waren in der noch jungen Saison verlustpunktfrei so dass sich die sehr zahlreich erschienenen Zuschauer beider Lager auf ein tolles Handballspiel freuen durften.
Für den TVA begann die Partie gut. Mit konzentrierter Abwehrarbeit und daraus resultierenden schnellen Angriffen konnte man sich bis zur sechsten Minute auf 5:1 absetzen. Dieser Vorsprung wurde über die erste Hälfte bis zum Pausenpfiff auf 18:12 ausgebaut, eine im Großen und Ganzen verdiente Führung gegen stark agierende Gäste aus OMO.

klein27.10.19 mJA OMO Lennart Elsing

Im zweiten Spielabschnitt war der TVA weiterhin die spielbestimmende Mannschaft und vergrößerte den Vorsprung nach und nach bis zum 29:21 in der 48. Minute. Die Partie schien zu diesem Zeitpunkt tatsächlich gelaufen. Aber die Gäste, die eine offene Manndeckung gegen Erik spielten steckten nicht auf und sorgten dafür, dass der TVA-Vorsprung nicht größer wurde. Auch beim 34:28 in der 56.  Minute schien noch alles in sicherem Fahrwasser. Danach folgten jedoch fünf TVA-Angriffe, die jeweils in den Armen der Gegner landeten. Hier fühlten wir uns ein wenig vom Schiedsrichter im Stich gelassen, der just in dieser Phase Aktionen unbestraft ließ, die er über das gesamte Spiel richtigerweise mit Freiwurf geahndet hatte. OMO ergriff die sich bietende Chance und konnte 40 Sekunden vor Spielende auf 34:33 verkürzen. Die Gäste probierten es mit einer Manndeckung, die Gastgeber anworteten mit einem Teamtimeout 20 Sekunden vor Schluss. Letzlich war es Kevin Welk, der mit dem Schlusspfiff den Abschluss suchte und zum Endstand von 35:33 einnetzte.
Alles in allem ein verdienter Sieg gegen einen weiteren Meisterschaftsmitfavoriten, der vielleicht einige Tore zu niedrig ausgefallen war. Vor dem Hintergrund, dass fast alle Spieler ja auch am Vortag bei den Männern aktiv waren sind schwächere Phasen im Spiel aber zu erwarten und schmälern damit nicht die Freude über den dritten Saisonsieg im dritten Spiel.

TVA: Moritz Kirsch (Tor); Sebastian Simon, Kevin Welk (6), Lars Spernau (4), Lennart Elsing (3), Erik Böcher (8), Benjamin Landenberger (2), Tim Brosig, Robin Hahn (12/6), Lennart Baumgarten, Niklas Mönke, Paul Razingar
Trainer: Frank Böcher, Pascal Dippell

Weitere Fotos gibt's hier.

partyrent

Krause

Autopark Subaru Lang

kkh

mueck 2

licher