Alice

Bob Hanning: „Es geht doch nur um das Wohl des Handballs!“ - Wirklich?

Autor: Gerd Ochs, Förderverein Handball in Alsfeld eV

Sorry, ich muss mir im Zusammenhang mit der Spielverlegung der TVA-Männer vom letzten Wochenende bzw. mit der damit verbundenen Gebührenerhebung mal ein kleinwenig Frust von der Seele schreiben, vielleicht hilft das bei der Verarbeitung...

Um was geht es:

Um eine Terminkollision des Spiels D-KRO am vergangenen Sa zu verhindern, hatten der Förderverein und der TVA-Männer-Teamverantwortliche im Interesse unserer Zuschauer, aber auch der Spieler und der Aktiven außerhalb des Spielfeldes (Thekendienst, Sprecherkabine...) bereits am Sonntag angeregt, unser BOL-Spiel gegen Rotenburg II auf Freitagabend vorzuverlegen. Einhellige Zustimmung auch des Gegners, der Schiedsrichter, unserer Damenmannschaft, die einen Teil ihrer Trainingszeit opferten, sowie der mA-Junioren, die ihr Freitagstraining wegen der vielen personellen Überschneidungen komplett umstellen mussten, sodass das Vorhaben umgesetzt und auch noch rechtzeitig öffentlich angekündigt werden konnte. Ein reger Zuschauerzuspruch und entsprechende Rückmeldungen waren der sichere Beleg, es richtig gemacht zu haben.
Soweit, so gut.

Postwendend kam der übliche Gebührenbescheid des Bezirks in Höhe von 30 €. Keine Frage, das Geld war gut investiert. Ich stelle mir nur die Frage, warum vom DHB bei einer Veranstaltung im eigenen Land (zuletzt Frauen-WM) Spiele im Amateurbereich kostenfrei umgelegt werden können (bzw. sogar müssen), bei einem Spiel der DHB-Auswahl in Wien aber nicht. Eine Vermeidung einer Terminkollision eines so wichtigen und im (Free-)TV übertragenen Spiels unseres Nationalteams mit einem Amateurspiel ist doch nicht nur im Interesse des Amateurvereins, sondern muss auch zwingend im Interesse des DHB sein (eine Live-Übertragung ist die größtmögliche und seltene Werbung für den Handball und braucht möglichst viele Zuschauer, auch mit Blick auf die Sponsoren des DHB und den übertragenden Fernsehsender, der für die Übertragungsrechte kräftig zahlt!). Daher würde ich unbedingt erwarten, dass der DHB die Landesverbände anweist, Spielverlegungen mit genau diesem Hintergrund gebührenfrei vorzunehmen. DAS wäre im Interesse des Handballs, des großen wie des kleinen. DHB-Vizepräsident Bob Hanning sagte bei einem Fernseh-Interview am Mittwoch in anderem Zusammenhang sinngemäß, es ginge doch bei allem immer nur um das Wohl des Handballs. Die Worte klingelten mir im Ohr, denn genau das fordere ich vorliegend ein. Unsere Spielverlegung erfolgte einzig und allein im Interesse des Handballs!

Ich habe am Montag beim Hessischen-Handball-Verband HHV mein Leid geklagt. Freundlich (das ist nicht ironisch gemeint!) wurde mir von der Geschäftsstelle gesagt "Da können wir nichts machen, wenn der DHB die Gebührenbefreiung nicht vorgibt!". Frage also: warum gibt es der DHB eigentlich nicht vor?! 

Die 30 € sind vom Betrag her nicht wirklich tragisch, aber es geht gar nicht um die Höhe des Betrages. Jeder einzelne Euro wäre in unserem Verein für die satzungsgemäßen Zwecke, wie zum Beispiel die Jugend-Handballförderung, auch sehr gut aufgehoben gewesen. Dem Klassenleiter mache ich keinen Vorwurf - selbst wenn eine Gebührenerhebung in seinem Ermessen liegt.

Die Musik spielt hier eindeutig der DHB. Ich finde die Praxis beschämend und hoffe darauf, dass eine öffentliche Diskussion mit Blick auf zukünftige gleichgelagerte Anlässe, die ja kommen werden, hilfreich wäre! Ich habe die OZ-Sportredaktion informiert, mal sehen, ob in der Samstagsausgabe was davon erwähnt wird. [Update 25.1.: die ist sehr ausführlich der Fall, siehe OZ-Printausgabe. Vielen Dank an Volker Lehr!]

Und aus gegebener Veranlassung ein kleiner Programmtipp: Spiel um Platz 5, Deutschland - Portugal, Sa., ab 15.55 h, im Livestream unter ONE / ARD Mediathek; Sprecher: Florian Naß. Bestimmt nicht nur sehens-, sondern auch hörenswert, wie immer, wenn der Handball-Experte am Mikro ist.     ;)

Vielen Dank für euer Durchhalten beim Lesen. Ein bisschen besser geht‘s mir jetzt wirklich.

/ g.o.

partyrent

Autopark Subaru Lang

Krause

kkh

mueck 2

licher

boe com

boe com

boe com

boe com

boe com

boe com

boe com