TVA Handball

Alsfeld 2 ohne Torwart chancenlos gegen die Fliedener Reserve

Beim 45:17 (27:9) fanden fast alle Fliedener Würfe ins Tor

Einen überaus schlechten Auftritt legten die Handballer der zweiten Mannschaft des TV Alsfeld am Sonntag gegen den TV Flieden 2 hin. In Neuhof kassierte man eine 45:17 Klatsche, die Träume vom Kampf um die Tabellenspitze schnell zerplatzen ließ.

Dass es für die Alsfelder eine solch derbe Packung gab, lag allerdings weniger an der fehlenden Qualität des Teams, sondern eher an den fehlenden Torhütern – mit Christopher Vornhagen musste ein Feldspieler das TVA-Tor hüten, weil die beiden Keeper Artur Kelbert und Till Penrod verhindert waren. Weil mit Martin Mähs, Mike Bindewald, Lukas Schad, David Adamski und Pawel Czaja auch noch 5 Spieler fehlten, ging die Alsfelder Reserve nur mit einem Auswechselspieler in die Partie.

Diese Konstellation nutzte der TV Flieden von der ersten Minute konsequent aus und verlegte sich auf Rückraumwürfe aus weiten Entfernungen. Diese waren für die Abwehr praktisch nicht zu verteidigen und immer noch so genau geworfen, dass Keeper Vornhagen im TVA-Tor ohne Chance war. Im Gegensatz dazu fehlte dem TVA im Angriff wieder die Präzision und Durchschlagskraft – viele der schön herausgespielten Torchancen wurden vom gut aufgelegten Fliedener Keeper entschärft. So nahm die Partie ihren Verlauf, in der die Gastgeber sich bis zur Halbzeit auf 27:9 absetzen konnten. Auch im zweiten Spielabschnitt gelang dem TVA vorne recht wenig, konnte jedoch zumindest in der Verteidigung einige besser machen und so nur noch 18 Gegentore kassieren. Am Ende zeigte die Anzeigetafel ein deprimierendes 45:17 gegen den TVA.
Besonders schade bei dieser Partie ist die Tatsache, dass die Alsfelder Zweite in normaler Besetzung gegen die Fliedener eine tatsächliche Chance gehabt hätte. Gegen eine nahezu 100%-ige Torausbeute lässt sich allerdings wenig machen. Nun gilt es die spielfrei Zeit zu nutzen, um sich für die nächsten Aufgaben vorzubereiten. Dann hoffentlich mit Keeper und wieder genügen Feldspielern an Bord.

Der TVA: Christopher Vornhagen (Tor); Constantin Döring (3), Sebastian Dillmann (2), Denis Lupaschku (4), Sebastian Döll (3), Frank Böcher (3), Nico Hohmeyer (2), Paul Baumann.
Betreuer: Robert Armstroff

partyrent

Autopark Subaru Lang

Krause

mueck 2

licher

boe com

boe com

boe com

boe com

boe com