mC-Jugend: Derbysieg!

(J-O) Nach einem umkämpften Spiel gegen die HSG Vulkan Vogelsberg, ging der TV Alsfeld als Sieger vom Platz (22:21).

Die Alsfelder Jungs wollten dieses Spiel unbedingt gewinnen, damit sie eine bessere Ausgangslage für die nächsten Spiele haben.

Mit einem sicher verwandelten Siebenmeter von Elias Lippert ging der TVA erstmals in Führung. Nach dem Führungstor verlief das Match ausgeglichen, Alsfeld netzte oft zur Führung ein, jedoch stellte die HSG den Spielstand  wiederholte Male auf Gleichstand. Der zwischenzeitliche Spielstand lautete dann 4:4. Doch danach verlor der TVA den Faden. Fehlabspiele und ungenaue Würfe machten es dem Gegner sehr leicht auf 5:9 davonzuziehen.

 

Manche dachten schon, das Spiel wäre verloren, aber die Alsfelder konnten wieder Tor um Tor aufholen. In die Halbzeit ging es dann mit 9:10. Die Jungs kamen dann hochmotiviert wieder aus der Kabine und konnten innerhalb zwei Minuten durch Tore von Niklas Griesel und Elias Lippert die Führung wieder herstellen(11:10). Nach den zwei Toren    (28. Spielminute) gelang dem,  meist sehr gut gedeckten,  Alsfelder Spielmacher Jan-Ole Hecker dann auch sein erstes Tor in diesem Spiel zum 12:10. Die Mannschaft konnte sich bis auf 16:12 absetzen. In dieser Phase hielt Torhüter Niklas Lang zwei 7-Meter in Folge. Bei zwei weiteren Strafwürfen versagten bei den Spielern der HSG die Nerven, die Bälle gingen am Tor vorbei. Doch in der 43. Spielminute konnten die Spieler der HSG Vulkan Vogelsberg wieder den Ausgleich erzielen(18:18). Anschließend entwickelte sich ein spannender Kampf um den Sieg. Elias Lippert legte zweimal vor, aber Vulkan konnte wieder 2mal ausgleichen (20:20/ 47. Spielminute). Nach einem weiteren TVA-Tor, lief Niklas Griesel zum Tempogegenstoß los und versenkte ihn eiskalt  zum 22:20 (48. Spielminute). Insgesamt kam er auf  5 Tore und lieferte seine beste Saisonleistung ab. Die HSG verkürzte wieder auf ein Tor zum 22:21. Doch als Julius Richber dann 10 Sekunden vor Spielende vor dem gegnerischen Tor auftauchte und traf, dachte jeder der Sieg wäre in trockenen Tüchern, aber die Schiedsrichterin gab das Tor nicht. Direkt danach nahm der Trainer des gegnerischen Teams 5 Sekunden vor Schluss eine Auszeit. Das Alsfelder Trainerteam machte nochmals klar, dass die Zuordnung in der Abwehr jetzt unbedingt stimmen muss. Die Mannschaft schaffte es,  den letzten Angriff der Vulkanier gut zu verteidigen. Der letzte Wurf ging  aus der Mitte des Feldes direkt auf den Torwart. Sieg für den TV Alsfeld!

Erfreulich war die gute kämpferisch Leistung  und der Wille den Rückstand der 1. Halbzeit wieder aufzuholen.

Tor: Niklas Lang, Fabian Gerst
Feld: Julius Richber (2), Benedikt Theiß (1), Besim Karpuzi (2), Jan-Ole Hecker (3), Paul Razingar (1), Luis Hahn , Louis Oberst, Matthias Welk, Elias Lippert (8/3), Niklas Griesel (5)

Krause

Autopark Subaru Lang

mueck 2

partyrent

kkh

licher